Smartphone Lädt nicht mehr

Wenn ihr euer Smartphone nicht mehr aufladen könnt oder ihr den Lade Stecker nicht mehr ganz rein gedrückt bekommt zeige ich euch hier ein einfachen Trick.

Die Ursachen

Es gibt eigentlich nur drei Option warum euer Smartphone nicht mehr lädt, entweder ist der USB-Connector defekt oder er ist einfach gesagt nur verstopft. Die dritte Option wäre noch das euer Netzteil defekt ist dies kann man leicht feststellen indem man ein alternatives testet.

In den meisten Fällen so auch bei vielen meiner Kunden liegt das Problem hier in einer verstopften USB-Buchse. Bedeutet mit der Zeit gelangen immer mehr Fussel und andere Fasern die man so in der Hosentasche hat in die USB-Buchse, steckt man nun immer wieder das Kabel an zum laden drückt man so die Fussel und Fasern mit der Zeit immer fester zusammen.

Das führt irgendwann dazu dass ihr das Kabel nicht mehr vollständig in die Buchse drücken könnt und das Smartphone nicht mehr lädt oder nur noch wenn man etwas daran wackelt.

Wie löse ich das Problem?

Das Problem lässt sich leicht beheben in dem ihr etwas sehr spitzes nehmt z.B Büroklammer, Pinzette, Zahnarzt Besteck, oder was ihr halt so da habt. Dann geht ihr damit sehr vorsichtig in die USB-Buchse und holt die Fussel oder Fasern raus, seid dabei aber sehr vorsichtig die Buchse ist sehr empfindlich und kann dabei beschädigt werden.

Hier habe ich euch mal eine Pinzette <- (Link zum Produkt) rausgesucht, damit klappt es bei mir am besten. Es ist eigentlich eine Zeckenzange, eignet sich aber super für unsere Reparatur.

Habt ihr alles entfernt könnt ihr euer Gerät wieder aufladen wie am ersten Tag. Zusätzlich könnt ihr die USB-Buchse nochmal mit Druckluft durchpusten.

Hat der Tipp nicht geholfen oder eurer USB-Connector ist defekt hab ihr noch die Möglichkeit das Gerät über Wireless Charging zu laden insofern es bei euren Smartphone unterstützt wird.

Ich hoffe mein Beitrag hat euch gefallen. Ihr habt noch Fragen oder Anregungen dann schreibt mir in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.